Den Bock zum Gärtner machen

Entspann dich!

ROT: Er macht es einfach! Ich werde irre! Ich will ihm an die Gurgel!

WEISS: Ruhig, mein Brauner. Was ist denn los?

ROT: Ich denke wir sind ein Team - und der zieht einfach seinen Stiefel durch. So ein sturer Bock!

WEISS: Und das Ergebnis - ist es Mist?

ROT: Nein, das ist es ja. Das Ergebnis ist klasse - sagen die anderen.

WEISS: Dann ist das Genialität, gepaart mit Durchsetzungsstärke. Du solltest stolz auf deinen Kollegen sein.

ROT: Das ist jetzt nicht dein Ernst. Wenn ich was will, macht der auf Esel und ich werde zum Affen dabei. So geht das nicht.

WEISS: Du machst dich zum Affen. Denk doch mal nach: Der Esel macht die ganze Arbeit. Du brauchst dich nur noch drauf zu setzen und ein bisschen lenken. Und schon bist du da, wo Du hin willst. Du darfst ihn die Zügel nur nicht allzu sehr spüren lassen.

ROT: Aber was, wenn das Ergebnis Mist wäre?

WEISS: Der Sture, der nicht nützt, wird gemieden. Es ist wie mit einem Verkehrshindernis. Kann man es nicht beseitigen, dann baut man eine Umgehung. Zuletzt endet jeder Esel als Salami.

ROT: Du meinst: statt integrieren ignorieren, isolieren, ausgrenzen. Dabei würde er als Eigenbrötler vereinsamen und wahrscheinlich sogar früher sterben. Meinst du nicht, dass wir meinen Kollegen vor diesen Zukunftsaussichten warnen sollten?

WEISS: Eigentlich magst du deinen Kollegen, gell? - Halt ihm statt der Möhre zwischendurch immer mal die Salami hin. Wenn der Esel klug ist, wird er es mit seiner Störrigkeit nicht übertreiben.

ROT: Danke. Mir geht es schon besser.....

Lasst's Euch schmecken! (Gebt gerne Euren Senf dazu.)
LG Ralf & Thomas

Kommentare:3

Georg

Das ist nun Eure Empfehlung für das Zwischenmenschliche: nerve mich nicht, akzeptiere mich doch einfach so wie ich bin, mit meinen Vorzügen, aber auch mit meinen Schlechtigkeiten – und benutze mich halt einfach. Äh – ach ja – aber bitte benutze mich nur so, dass ich es nicht merke. Bitte keine komplizierten zwischenmenschlichen Interaktionen oder gar intellektuelle Diskussionen – einfach nur die gute alte pawlowsche Konditionierung mit Möhre und Salami. Und ob das so skizzierte Menschenbild nun gut ist oder schlecht soll doch bitte der Markt, z.B. in Form von Likes, entscheiden? Nun – es gab ja schon einige Entscheidungen… Weiterlesen »

Thomas

..und weil im Menschen mehr steckt als im Affen oder Esel, servieren wir hier die Pommesportionen..
denn nach Kant ist Aufklärung der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit

:jo

Was für ein Affentheater um einem Esel.
Esel bleibt Esel, aus dem machst du kein Dressur-Pferd.
Und mit Salami kann er nun einmal nichts anfangen.
Nur blöd wenn du in einem 2 Mann – Team bist.
Dann musst du halt auf das Reiten verzichten und selber laufen.